Parodontologie

Parodontitis ist eine chronische Erkrankung des Zahnhalteapparates, die durch bakterielle Beläge am Zahnfleischrand verursacht wird. Unbehandelt führt Sie zum Rückgang von Zahnfleisch und Kieferknochen, wodurch eigentlich gesunde Zähne ihren Halt im Kiefer verlieren.

Ursächlich für die Entzündungsreaktion sind in erster Linie bakterielle Zahnbeläge (Plaque, Zahnstein), welche einen ständigen Reiz auf den Zahnhalteapparat ausüben und somit die Entzündung aufrecht erhalten. Dieser entzündliche Prozess kann u.a. durch genetische Faktoren, starkes Rauchen oder Diabetes begünstigt werden.

Als chronische Erkrankung kann die Parodontitis nicht völlig geheilt, jedoch durch eine konsequente Zahnfleischtaschenbehandlung zum Stillstand gebracht werden. Dazu werden Beläge und Bakterien auf den Oberflächen von Zahnhälsen bzw. -wurzeln sowie entzündetes Zahnfleischgewebe entfernt.

Übergeordnetes Ziel der Parodontologie ist die beständige Infektionskontrolle. Wir unterstützen Sie dabei, indem wir Ihre Zähne regelmäßig im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung von Belägen befreien und so eine erneute Entzündung verhindern.